Logenpatent

Am 20. Oktober 2007 fanden sich im Warsteiner Ortsteil Belecke neun Freimaurer-Meister gerechter und vollkommener Logen ein. Diese neun Meister gründeten in Anlehnung an altehrwürdige Riutale aus der Zeit vor der Gründung von sogenannten Großlogen eine neue undogmatische und unabhängige Loge mit dem Namen

 

„TIMAIOΣ im Orient Westfalen“

Die Lichteinbringung wurde von Freimaurerinnen und Freimaurern verschiedener Großlogen, Großoriente und unabhängiger Logen bezeugt. Im Anschluss an diesen feierlichen Akt führte die neue Loge ihre erste Arbeit durch und nahm einen neuen Freimaurer-Lehrling in den Bund der Freimaurer auf.

Die Loge ging aus dem Freimaurer-Zirkel gleichen Namens hervor, welcher seit dem Jahr 2004 unter Leitung von zwei Freimaurer-Meistern am Aufbau dieser ersten arbeitsfähigen, adogmatischen Freimaurer-Loge in Westfalen wirkte. Die Loge sieht sich in der Tradition der gemischt-geschlechtlichen Freimaurerei, nimmt also – anders als dogmatische Logen - Frauen und Männer auf.

 

Seit dem 10.10.2010 ist unsere Loge Mitglied der Logenkonföderation LITHOS.